2015


Januar

Es ist eeeendlich soweit- das Buch ist fertig!!! In den letzten 2 Jahren haben wir, als Tandem mit unserem Förster Udo Harriehausen, an etlichen Workshops und Fortbildungen zum Thema „Nachhaltigkeit“ in ganz Deutschland teilgenommen. Sehr, sehr viel Input und immer mit der einen Kernfrage: Kann man bereits im Kindergarten Nachhaltigkeit be-greifbar machen? Verstehen die Kinder das schon? Haben sie überhaupt ein Interesse daran, was anderswo auf der Welt wie und warum passiert? Dürfen wir sie damit „belasten“? Unser Langzeit- BNE (Bildung zur nachhaltigen Entwicklung)-Projekt FRÖSCHE hat uns ganz deutlich gezeigt: Ja, wir dürfen! Wir müssen sogar!!! Unsere Kinder sind unsere Zukunft.
An diesem Wochenende wird das Fachbuch „ Der Wald ist voller Nachhaltigkeit“ (Beltz Verlag) auf einer großen Abschlussveranstaltung in Erfurt ganz offiziell veröffentlicht und ist dann ab sofort im Handel erhältlich. Unser Projekt ist dort -neben vielen anderen gelungen Projekten- sehr anschaulich dokumentiert und lädt zum Nachahmen ein.

Im Rahmen dieser Fortbildungen wurden wir von der Organisation „Forum Bildung Natur“ (Sitz in Berlin) als einer von acht Kindergärten Deutschlandweit(!) als Patenkindergarten ausgewählt. Sinn und Zweck dieser Organisation ist es, Naturbildung in Kindergärten weiter zu verbreiten, zu fördern und zu stärken. Wir sind die unmittelbare Verbindung in die Praxis und im Gegenzug dazu dürfen wir bei der Qualitätssicherung von Wald- und Naturkindergärten mitwirken. Bei Interesse einfach mal googlen J…(www.Forum-Bildung-Natur.de unter „Patenkindergärten“ findet ihr unser Profil).

Wie sieht so eine Qualitätssicherung praktisch aus? In erster Linie geht es auch um Hilfestellung für Neueinsteiger. Was braucht es, um einen solchen Kindergarten oder auch eine Gruppe zu etablieren? Wie funktioniert das? Kann das jede/r?
Wir sind mit Haut und Haaren und zu 100% überzeugt von unserer Arbeit, die jahrelange Erfahrung zeigt auch, dass es nicht von irgendwo kommt. Die Rückmeldungen aus Elternhaus, Schulen, Sportvereinen, Nachbarn, Freunden, Medien etc. bestärken uns immer wieder darin. Die dankbarste und schönste Anerkennung sind aber „unsere“ Kinder, die sich - so gerne- täglich aufs Neue mit uns auf das Abenteuer einlassen. Zu sehen, wie wenig es eigentlich braucht um jedes Individuum auf das Leben in der großen weiten Welt vorzubereiten, ihnen das nötige Rüstzeug mitzugeben ist unglaublich bereichernd! Wir wünschen uns von Herzen, das „Naturbildung“ (in allen Bildungsbereichen!) den Stellenwert gewinnt, den es verdient hat!

Schreiben und erzählen kann ich viel, und doch kann ich nicht ansatzweise das damit verbundene Gefühl vermitteln. Es ist ein bisschen wie verliebt sein- man muss es einfach erleben!

In diesem Sinne, herzliche Grüße vom besten Arbeitsplatz der Welt!
Nicole Wedell